© Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre e. V.

Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre

Dicker Stein

Der vor mehr als 80 Jahren in einem Acker entdeckte 33 Tonnen schwere Findling konnte 1987 unter hohem Aufwand an seinen jetzigen Standort transportiert werden. Er gelangte ursprünglich mit den Gletschern der Eiszeit aus Skandinavien zu seinem Fundort. Heute erinnert er an die Gründung der Kolonie Glaßdorf im Jahre 1923.

Gedenktafel (vor Ort):
"Die Kolonie Glaßdorf wurde im Jahre 1923 vom Land Oldenburg gegründet. Das Siedlungsamt richtete auf 365 Hektar 30 Siedlungsstellen ein. Dieser mit Gletschern der Eiszeit nach Glaßdorf transportierte Granitfindling soll an die Verdienste des Landesökonomierats Robert Glaß erinnern.

Die Dorfgemeinschaft, 14. Mai 1988"

jederzeit frei zugänglich

Robert-Glaß-Straße
26219 Bösel-Glaßdorf

Heimatverein Bösel-Glaßdorf, Andreas Meyer
Telefon: (0 44 94) 84 61

Beim Abruf von Google Maps Karten werden unter Umständen personenbezogene Daten wie z.B. Ihre IP-Adresse erfasst und an den Anbieter in den USA weitergeleitet. Mehr Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
Ich möchte die Karte trotzdem nutzen.