3. "Garreler Classics"

Die erste Veranstaltung war ein voller Erfolg, die zweite Auflage hat noch mal alles getoppt – wie geht es jetzt mit den dritten "Garreler Classics" weiter? "Wir haben schon jetzt Anmeldungen ohne Ende", informiert Frank Neumann, der gemeinsam mit Jürgen "Jolle" Tabeling und Michael Nienaber das Organisationsteam bildet. Konkrete Zahlen konnte er nicht nennen, nur so viel: "Es sind deutlich mehr als noch vor einem Jahr um diese Zeit."

Zum Vergleich: Am Ende hatten sich 2023 etwa 3500 Auto-, und 700 Motorradliebhaber mit ihren Oldtimern und Youngtimern auf den Weg nach Garrel gemacht, um den knapp 20.000 Besuchern ihre "alten Schätze" zu präsentieren.

Fest steht schon jetzt, am 25. und 26. Mai wird wieder eine beeindruckende Walze aus Blech und Chrom auf die Gemeinde zurollen, die Veranstalter bieten Autofans an 2 Tagen die unterschiedlichen Epochen der Automobilgeschichte. Für die Teilnehmer*innen gibt es nicht nur eine Plakette, sondern die drei schönsten Oldtimerfahrzeuge werden prämiert. Preise gibt es aber auch für das schönste Motorrad und die weiteste Anfahrt.

Neumann ist sich schon jetzt sicher, "dieses Jahr werden es noch mal mehr Oldtimer, Motorräder und Klassiker", auch ein Hot-Rod-Club, ein Mofa-Pulling-Team sowie ein Opa-Oldtimer-Club, der mit alten Mopeds anreist, haben ihr Kommen zugesagt, Anmeldungen aus Frankreich und Italien liegen ebenfalls schon vor. Der Garreler geht daher davon aus, dass sich die Besucherzahlen ein weiteres Mal steigern werden, "auch weil die Aussteller keine Standgebühr und das Publikum keinen Eintritt zahlen muss".

"Wir sind in kürzester Zeit zu einem der größten Oldtimer-Events im Norden geworden, darauf sind wir natürlich wahnsinnig stolz. Die Veranstaltung hat sich etabliert und weit über die Grenzen des Oldenburger Münsterlands hinaus herumgesprochen, die Nachfrage ist enorm und gefühlt setzen wir jedes Jahr noch einen drauf. Garrel als Veranstaltungsort wird bald zu klein", sagt Neumann und lacht.

Das Organisationsteam gibt aber auch offen zu, dass es sehr viel Arbeit und Zeit in dieses Event stecken muss, "aber es macht einfach nur Spaß, jeder profitiert davon: die Gemeinde, die Geschäftsleute, die Autofans, einfach alle". Es seien sogar schon Anfragen aus anderen Städten und Gemeinden gekommen, "ob wir eine vergleichbare Veranstaltung auch dort durchführen können, aber das mussten wir vorerst verneinen. Das geben unsere Kapazitäten nicht her", erklärt der Harley-Davidson-Fan.

Unterstützt werden die Organisatoren, wie in den Jahren zuvor, von der Garreler Feuerwehr, den Johannitern, der Polizei, der Gemeinde Garrel sowie dem Handels- und Gewerbeverein.

Am 26. Mai (Sonntag) wird die Hauptstraße von 10 bis 18 Uhr zwischen der Kaiforter Straße und der Petersfelder Straße gesperrt. Garrels Ortsmitte soll, Stand jetzt, bis zu den "Classics" fertiggestellt sein, damit der Dorfplatz auch für Stellmöglichkeiten genutzt werden kann. Der Combi-Parkplatz (Nikolausdorfer Straße 5) wird extra als separat ausgestellter Bereich für Feuerwehrfahrzeuge und Traktoren reserviert. Die Flächen auf dem alten Busbahnhof, vor der VR-Bank in Südoldenburg und vor dem Fleischparadies von Alfons Bley werden ebenfalls für Parkmöglichkeiten genutzt. So entsteht eine etwa 1,5 Kilometer lange Flaniermeile, die noch weitere Attraktionen bereit hält.

Abseits der Oldtimer bieten die Organisatoren noch ein weiteres Rahmenprogramm: "Ein mobiles Tattoo-Studio oder ein Whiskey-Händler, der Verkostungen anbietet, werden ebenfalls für Ort sein." Die Kinder dürfen sich auf Karussells, Hüpfburgen oder eine besondere Oldtimer-Rundfahrt mit einem Chevrolet Bel Air freuen. Auch für die Geschäftsleute soll sich das Event lohnen, denn die Veranstaltung geht mit einem verkaufsoffenen Sonntag einher, der zum Bummeln und Einkaufen genutzt werden kann. Kulinarisch sollen nach Angaben der Organisatoren ebenfalls keine Wünsche offen bleiben, die Besucher dürfen sich sowohl auf Süßes als auch Herzhaftes von regionalen Schaustellern freuen.

Zudem treten am Samstag und am Sonntag zwei Live-Bands auf. Ein Oldtimer, der an einem großen Kran hängt, wird gut sichtbar auf die Veranstaltung hinweisen, zudem ist noch ein weiterer Kran geplant. Besucher können ihre Autos auf dem neuen Busbahnhof parken.

Fakten:
Das Teilnehmerportal für Infos und für Anmeldungen ist unter www.garreler-classics.de zu erreichen. Anmeldungen werden noch bis zum 25. Mai entgegengenommen. Ansprechpartner für die "Garreler Classics" ist Frank Neumann (Telefon 0162/2839234, E-Mail info@garreler-classics.de).

Sa, 25. Mai 2024

10:00 Uhr

Sa, 25. Mai 2024  |  10:00 Uhr

So, 26. Mai 2024  |  10:00 Uhr

Veranstalter

Garreler Classics

Schulstraße
49681 Garrel
E-Mail: Info@Garreler-Classics.De
Infotelefon: +49 162 2839234
Zur Website des Veranstalters

Beim Abruf von Google Maps Karten werden unter Umständen personenbezogene Daten wie z.B. Ihre IP-Adresse erfasst und an den Anbieter in den USA weitergeleitet. Mehr Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
Ich möchte die Karte trotzdem nutzen.

Noch mehr erleben

Diese Veranstaltungen könnten Ihnen auch gefallen