Jacke an und los: Die Herbstferien sind optimal, um gemeinsam ein paar schöne Ausflüge zu unternehmen. Nutzt noch einmal die goldenen Oktobertage, um die eigene Geschicklichkeit in den Baumwipfeln des Kletterwaldes zu erproben, genießt einen ausgedehnten... Die schärenartige Seenlandschaft der einzigen nordwestdeutschen Talsperre gehört mit ihrer ungeahnten Natürlichkeit zu den schönsten Ferienregionen im Nordwesten Deutschlands. Ob bewegungshungrig, kulturinteressiert oder erholungssuchend, ob ausgedehnter Urlaub oder Kurztrip, ob als Paar oder mit Kindern: Die Thülsfelder Talsperre macht jede Form der Reisegestaltung möglich.

Jacke an und raus ins Abenteuer

11.10.2021

Jacke an und los: Die Herbstferien sind optimal, um gemeinsam ein paar schöne Ausflüge zu unternehmen. Nutzt noch einmal die goldenen Oktobertage, um die eigene Geschicklichkeit in den Baumwipfeln des Kletterwaldes zu erproben, genießt einen ausgedehnten Spaziergang auf dem herrlichen Gelände des Museumsdorfes oder entdeckt ganz bewusst Ecken der Region, die euch noch unbekannt sind. Der Verein Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre kennt die besten Ausflugsziele und gibt Tipps für tolle Herbsttage.

Museumsdorf Cloppenburg

Das Museumsdorf Cloppenburg ist immer und zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Solange es jetzt noch schön ist und nicht allzu kalt, sollten Familien auf jeden Fall nochmal hin. Allein ein entspannter Spaziergang über das weitläufige Parkareal lohnt sich. Das Besondere sind aber die historischen Gebäude. Mehr als fünfzig Häuser und Hofanlagen aus dem 16. Jahrhundert bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts verteilen sich auf dem idyllischen Museumsgelände mit Dorfteich und altem Baumbestand. Kinder lieben es, die schmale Holzstiege in der Mühle hochzuklettern und bestaunen mit echtem Interesse die gemütlich wirkenden Schlafkojen im Bauernhaus. Sie beäugen staunend den urigen Klassenraum in der alten Dorfschule und werden andächtig still in der kleinen Fachwerkkirche. Zum Abschluss können die Kids nochmal beim Dorfkrug auf den Spielplatz, während die Erwachsenen bei Kaffee und Kuchen die Herbstsonne genießen.

Mehr Infos, auch zu aktuellen Veranstaltungen unter: www.museumsdorf.de

Lehr- und Erlebnispfade

Wer nochmal raus in die Natur will, dem sind die Lehrpfade zu empfehlen. Der Zweckverband Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre unterhält selbst zwei davon – einer davon ist der Erlebnispfad an der Thülsfelder Talsperre. Auf einem zehn Kilometer langen Rundweg um den Stausee herum wird durch abwechslungsreiche Landschaft spaziert, die sich, gekleidet in den schönsten Herbstfarben, von einer beeindruckenden Seite zeigt. Es geht entlang des Lehrpfades durch Wald und Moor, durch Heide und über Dünen, vorbei an verschlungenen Buchten und kleinen Badestränden, über Brücken und übern Deich. Die vierzehn interaktiven Stationen des Erlebnispfades verführen zum Stopp und Ausprobieren. Warum ist die Talsperre so wie sie ist und was ist so besonders an ihr – wer aufmerksam liest, erfährt den einen oder anderen Aha-Moment. Ansonsten muss schon gut gewählt werden, wo überall pausiert wird. Schöne Ausblicke gibt es an jeder Ecke, im Norden lockt der Panoramasteg mit Blick aufs Wasser, im Süden lässt es sich im Wald nett picknicken und in der Heide gibt es tolles Fotolicht.

Mehr Infos und eine Broschüre über die Lehr- und Erlebnispfade zum Download: www.thuelsfelder-talsperre.de

Extra Tipp: Beim Wanderparkplatz Süd beginnt der Audio-Walk „Die Schatzinsel“. Per Download gelangen Interessierte an das Hörspiel, das stationsweise durch eine mitreißende Piratengeschichte führt. Es geht über einen etwa sechs Kilometer langen Rundweg nah ans Wasser, durch den Wald und durch schaurige Moorkulissen. Download und mehr Informationen über www.startisten.com

Kletterwald Nord

Im Norden der Thülsfelder Talsperre, direkt hinterm Deich, hat auch der Kletterwald Nord noch bis zum Ende der Herbstferien geöffnet. Hier bieten sich Kletterwilligen ab sechs Jahren auf zehn unterschiedlich schwierigen Parcours 131 Kletterelemente, um Mut und Geschicklichkeit zu testen. Unverzagte werden hier auf ihre Waghalsigkeit geprüft und nach wackligen Netzbrücken, Surfbretterfahrungen zwischen Baumwipfeln oder Tarzan-Sprüngen mit einem Schwung Glücksgefühlen belohnt. Diese gibt es besonders beim Freiflug per Seilbahn übers Wasser – macht einfach nur riesig Spaß! Jüngere Geschwisterkinder dürfen übrigens gerne mit, extra für sie gibt es im Kletterwald die „kleine Kletterschule“. Hier vergessen sie beim selber Klettern, Balancieren und Kraxeln glatt das Daumendrücken für die Großen. Es ist zu empfehlen, die Tickets vorab online zu reservieren. 

Mehr Infos: www.kletterwald-nord.de

Tier- und Freizeitpark Thüle

Kein Geheimtipp mehr, aber immer wieder lohnenswert: Der Tier- und Freizeitpark Thüle. Löwen, Erdmännchen und Gibbons – im Tier- und Freizeitpark Thüle sind über 1000 verschiedene Tiere zu bestaunen. Nach dem spannenden Rundgang durch die bunte Welt der Tiere locken ein großzügiges Freizeitparkareal und das Wikingerdorf „Njordland“ mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Attraktionen zum Wildwasserfahren, Rutschen, Klettern, Karussell fahren und vielem mehr. Für jedes Alter und jede Laune ist garantiert das Passende dabei. Tickets können direkt an der Kasse erworben werden.

 

Mehr Infos: www.freizeitpark.de  

 

Molli Bär

Wenn es regnet und dem Nachwuchs zuhause die Decke auf den Kopf fällt, kann ein Besuch des Spieleparks Molli Bär genau die richtige Idee sein. Auf circa 4000 Quadratmetern überdachter Hallenfläche gibt es jede Menge Spiel- und Kletterattraktionen, sodass gelangweilte Minimäuse und halbstarke Jugendanwärter garantiert Beschäftigung finden. Hüpfen, Toben, Minigolf – oder lieber Kartbahn fahren? Aber erst noch kurz zum Bällebad und dann noch Tretboot fahren.

Mehr Informationen, auch zu den dortigen Corona-Verhaltensregeln: www.molli-baer.de

 

Entdeckerbuch für kleine Abenteurer

Augen auf, das Abenteuer ist überall – wer jetzt noch mehr Abwechslung sucht, für den ist das „Entdeckerbuch für kleine Abenteurer“ genau richtig. Das Heftchen des Vereins Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre ist voll mit Ausflugstipps, Entdeckungen und Aktionen für Kinder und die ganze Familie. Die Region kennenlernen, sie mit anderen Augen wahrnehmen und offen für das sein, was das Erholungsgebiet so toll macht! Das Entdeckerbuch ist wie ein kleiner Reiseführer mit Hinweisen, wo es was zu sehen gibt. Für aufgeweckte Nachwuchsdetektive sind jede Menge Rätselaufgaben dabei – und wer die Lösung kennt, kann an der Verlosung im Rahmen des Jubiläumsprogramms „50 + 1 Aktionen und Erlebnisse“ teilnehmen.

Das Entdeckerbuch ist kostenlos erhältlich in der Tourist-Information Cloppenburg, Bürgermeister-Winkler-Straße 19-21, Cloppenburg, (04471) 15-256. Teilnahmeschluss für die Verlosung ist der 31. Oktober 2021.

Weitere Ideen und Anregungen für Unternehmungen im Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre sind zu finden unter www.thuelsfelder-talsperre.de. Das Team in der Tourist-Info berät auch gerne persönlich: Bürgermeister-Winkler-Straße 19-21, 49661 Cloppenburg, Telefon (04471) 15-256.

 

Foto:

Museumsdorf Cloppenburg, Eckhard Albrecht

Das Foto ist nur für diese Pressemitteilung freigegeben. Der Verkauf der Bilddaten, eine Archivierung oder die Weitergabe an Dritte ist nicht zulässig. Bei Veröffentlichung ist der Fotograf zu nennen.

Social Media