Mit roher Gewalt haben Unbekannte am Wochenende drei Picknickgruppen auf dem Abenteuerspielplatz Reservistenfort an der Thülsfelder Talsperre zerstört, was bei der Geschäftsführerin des Zweckverbandes Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre auf... Die schärenartige Seenlandschaft der einzigen nordwestdeutschen Talsperre gehört mit ihrer ungeahnten Natürlichkeit zu den schönsten Ferienregionen im Nordwesten Deutschlands. Ob bewegungshungrig, kulturinteressiert oder erholungssuchend, ob ausgedehnter Urlaub oder Kurztrip, ob als Paar oder mit Kindern: Die Thülsfelder Talsperre macht jede Form der Reisegestaltung möglich.

Erneuter Vandalismusschaden

12.06.2018

Mit roher Gewalt haben Unbekannte am Wochenende drei Picknickgruppen auf dem Abenteuerspielplatz „Reservistenfort“ an der Thülsfelder Talsperre zerstört, was bei der Geschäftsführerin des Zweckverbandes Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre auf völliges Unverständnis stößt. „In diesem Jahr mussten wir schon mehrere Tausend Euro für die Beseitigung von Vandalismusschäden aufbringen“, so Oloew.
Erst am vergangenen Wochenende haben Vandalen auf dem Aktionsplatz gewütet. Beide Schäden wurden zur Anzeige gebracht. Sachdienliche Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizeistation Garrel, Telefon (0 44 74) 310, entgegen.

Foto: Ralf Hilgefort, Zweckverband Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre

Das Foto ist nur für diese Pressemitteilung freigegeben. Der Verkauf der Bilddaten, eine Archivierung oder die Weitergabe an Dritte ist nicht zulässig.
Bei Veröffentlichung ist der Fotograf zu nennen.

Social Media