Bereits zur Zeit des Bischofs Benno von Osnabrück († 1088) existierte eine Kirche in Molbergen, die als adelige Stiftung gegründet und wahrscheinlich von der Mutterkirche Cloppenburg-Krapendorf abgepfarrt worden war. Die dem hl. Johannes dem Täufer... Die schärenartige Seenlandschaft der einzigen nordwestdeutschen Talsperre gehört mit ihrer ungeahnten Natürlichkeit zu den schönsten Ferienregionen im Nordwesten Deutschlands. Ob bewegungshungrig, kulturinteressiert oder erholungssuchend, ob ausgedehnter Urlaub oder Kurztrip, ob als Paar oder mit Kindern: Die Thülsfelder Talsperre macht jede Form der Reisegestaltung möglich.

Molbergen - St. Johannes Baptist Pfarrkirche

Bereits zur Zeit des Bischofs Benno von Osnabrück († 1088) existierte eine Kirche in Molbergen, die als adelige Stiftung gegründet und wahrscheinlich von der Mutterkirche Cloppenburg-Krapendorf abgepfarrt worden war.

Die dem hl. Johannes dem Täufer geweihte Pfarrkirche wurde von 1899 bis 1902 erbaut. Sie ist ein neugotischer dreischiffiger Backsteinbau mit umfangreicher Ausstattung aus verschiedenen Epochen (15. bis 19. Jahrhundert). Der untere Turmteil der Kirche stammt noch von dem vorherigen Kirchbau (1773). Besonders sehenswert ist ein umfangreicher Glasfensterzyklus aus der Erbauerzeit. Beachtenswert ist auch der im Jahre 2000 restaurierte Altarretabel (1457/58).

In der Kirche finden 500 Personen Platz.

Öffnungszeiten

täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr

Hinweise

Führungen nach Absprache möglich.

Lage & Anfahrt – so kommen Sie zu uns

Adresse

Kirchplatz 3
49696 Molbergen

Ansprechpartner

Molbergen - St. Johannes Baptist Pfarrkirche
Kath. Pfarramt
Fax (0 44 75) 3 13