Skulpturen in der Innenstadt Friesoythe im 15. Jahrhundert - Bronzemodell, Kirchstraße (vor der St. Marien Kirche) Eisen 1 - Eine ca. 4,5 m hohe Plastik aus sieben geschmiedeten 30 x 12 cm starken Volleisen symbolisiert das in Friesoythe aus dem Boden... Die schärenartige Seenlandschaft der einzigen nordwestdeutschen Talsperre gehört mit ihrer ungeahnten Natürlichkeit zu den schönsten Ferienregionen im Nordwesten Deutschlands. Ob bewegungshungrig, kulturinteressiert oder erholungssuchend, ob ausgedehnter Urlaub oder Kurztrip, ob als Paar oder mit Kindern: Die Thülsfelder Talsperre macht jede Form der Reisegestaltung möglich.

Friesoythe - Eisenstadt

Skulpturen in der Innenstadt

Friesoythe im 15. Jahrhundert - Bronzemodell, Kirchstraße (vor der St. Marien Kirche)

Eisen 1 - Eine ca. 4,5 m hohe Plastik aus sieben geschmiedeten 30 x 12 cm starken Volleisen symbolisiert das in Friesoythe aus dem Boden wachsende Eisen. Die Basis dieser wachsenden Struktur bildet ein Unterflur liegendes Fundament und eine in den Boden versenkte, umlaufende, beleuchtete Schauvitrine.

Skulptur vor der LzO, Bahnhofstraße 6

Eisen 2 - Friedensglocke im Stadtpark

Brücke der Freundschaft - Brücke der Nation - 2 Stelen am Brückengeländer der Soestenbrücke am Alten Rathaus, Lange Straße 1a

Schmiederelief - Burkamp 12, am Dienstgebäude der Deutschen Telecom AG

Schmiedeskulptur Ferro Inside - Im Rahmen des Weltschmiedekongresse FERRO INSIGHT 2000 wurde eine ca. 5 Meter große Skulptur geschmiedet. In Zusammenarbeit mit dem Friesoyther Dipl. Metalldesigner und Schmiedemeister Alfred Bullermann und ca. 35 bis 40 Schmiedemeistern aus aller Welt entstande diese Skulptur, die vor dem Kulturzentrum Alte Wassermühle aufgestellt worden ist.

Alte Mühlenstraße 6, beim Kulturzentrum Alte Wassermühle

Lage & Anfahrt – so kommen Sie zu uns

Ansprechpartner

Stadt Friesoythe

Social Media