1. Tag CloppenburgIndividuelle Anreise zum Ausgangspunkt des Rundkurses nach Cloppenburg, wo das Museumsdorf mit mehr als 50 Gebäuden aus verschiedenen Jahrhunderten einen Besuch lohnt. 2. Tag Cloppenburg–Garrel (47 km). Auf der Geest gelangen Sie nach Cappeln. Von dort führt die Route zu den Desumsteinen, alten Gerichtsstätten, in Drantum und entlang des Badesees in Halen. Vorbei am "Urwald Baumweg" gelangen Sie dann nach "Amerika". Von hier ist es nur noch ein kurzer Weg bis Garrel. 3. Tag Garrel–Friesoythe (44 km). Sie verlassen jetzt die Geest. Über Nikolausdorf und Petersdorf gelangen Sie durch weite Moorgebiete nach Bösel. Beim Museum am Pallert lohnt eine Rast. Nach erfolgter Stärkung gelangen Sie über Altenoythe, mit seiner romanischen St. Vitus-Kirche, zum Etappenziel Friesoythe. 4. Tag Friesoythe–Thülsfelder Talsperre (49 km). Von der ehemaligen Hansestadt Friesoythe aus führt Sie die Route ins Saterland und weiter durch den Eleonorenwald, wo Sie wieder auf die Geest gelangen. Durch Vrees und vorbei an den "Teufelssteinen" in Bischofsbrück gelangen Sie zur Thülsfelder Talsperre, einem buchtenreichen Stausee. 5. Tag Thülsfelder Talsperre–Cloppenburg (27 km). Sie verlassen die schärenartige Landschaft rund um die Thülsfelder Talsperre. Vorbei am Golfplatz und durch das Feriendorf Dwergte führt die Etappe zum Moorlehrpfad "Molberger Dose". Über kleine Dörfer und durch das reizvolle Soestetal fahren Sie zu Ihrem Ausgangspunkt Cloppenburg zurück.   Die schärenartige Seenlandschaft der einzigen nordwestdeutschen Talsperre gehört mit ihrer ungeahnten Natürlichkeit zu den schönsten Ferienregionen im Nordwesten Deutschlands. Ob bewegungshungrig, kulturinteressiert oder erholungssuchend, ob ausgedehnter Urlaub oder Kurztrip, ob als Paar oder mit Kindern: Die Thülsfelder Talsperre macht jede Form der Reisegestaltung möglich.

Radtour durch Geest und Moor

Ausflugstipps
  • Unterkünfte
  • Cafés
  • Restaurants
  • Grillplätze
  • Campingplätze
  • Wohnmobilstellplätze
  • Bäder & Seen
  • Sehenswürdigkeiten
  • Für Kinder
Auf Karte zeigen

1. Tag
Cloppenburg
Individuelle Anreise zum Ausgangspunkt des Rundkurses nach Cloppenburg, wo das Museumsdorf mit mehr als 50 Gebäuden aus verschiedenen Jahrhunderten einen Besuch lohnt.


2. Tag
Cloppenburg–Garrel (47 km).
Auf der Geest gelangen Sie nach Cappeln. Von dort führt die Route zu den Desumsteinen, alten Gerichtsstätten, in Drantum und entlang des Badesees in Halen. Vorbei am "Urwald Baumweg" gelangen Sie dann nach "Amerika". Von hier ist es nur noch ein kurzer Weg bis Garrel.


3. Tag
Garrel–Friesoythe (44 km).
Sie verlassen jetzt die Geest. Über Nikolausdorf und Petersdorf gelangen Sie durch weite Moorgebiete nach Bösel. Beim Museum am Pallert lohnt eine Rast. Nach erfolgter Stärkung gelangen Sie über Altenoythe, mit seiner romanischen St. Vitus-Kirche, zum Etappenziel Friesoythe.


4. Tag
Friesoythe–Thülsfelder Talsperre (49 km).
Von der ehemaligen Hansestadt Friesoythe aus führt Sie die Route ins Saterland und weiter durch den Eleonorenwald, wo Sie wieder auf die Geest gelangen. Durch Vrees und vorbei an den "Teufelssteinen" in Bischofsbrück gelangen Sie zur Thülsfelder Talsperre, einem buchtenreichen Stausee.


5. Tag
Thülsfelder Talsperre–Cloppenburg (27 km).
Sie verlassen die schärenartige Landschaft rund um die Thülsfelder Talsperre. Vorbei am Golfplatz und durch das Feriendorf Dwergte führt die Etappe zum Moorlehrpfad "Molberger Dose". Über kleine Dörfer und durch das reizvolle Soestetal fahren Sie zu Ihrem Ausgangspunkt Cloppenburg zurück.

 

Downloads

Routen-Infos

Start der Route

Cloppenburg, Tourist-Information

Streckenlänge

167,3 km

Dauer bei 15 km/h

11:10

Tipp des Autors

Gönnen Sie sich in den Naturschutzgebieten oder bei den zahlreichen Sehenswürdigkeiten eine kleine Auszeit.

Besonderheiten

Etappentour, Rundtour, familienfreundlich, botanische Highlights