Die vollständig erhaltene Erdholländer-Windmühle mit Holzschindeldeckung und Steert wurde 1840 erbaut. Sie besitzt noch das alte Mahlwerk und ist seit 1980 im Besitz des Heimatvereins Gehlenberg-Neuvrees-Neulorup e.V.. Nachdem im Jahre 2008 das Gelände... Die schärenartige Seenlandschaft der einzigen nordwestdeutschen Talsperre gehört mit ihrer ungeahnten Natürlichkeit zu den schönsten Ferienregionen im Nordwesten Deutschlands. Ob bewegungshungrig, kulturinteressiert oder erholungssuchend, ob ausgedehnter Urlaub oder Kurztrip, ob als Paar oder mit Kindern: Die Thülsfelder Talsperre macht jede Form der Reisegestaltung möglich.

Friesoythe-Gehlenberg - Kulturzentrum Mühlenberg

Die vollständig erhaltene Erdholländer-Windmühle mit Holzschindeldeckung und Steert wurde 1840 erbaut. Sie besitzt noch das alte Mahlwerk und ist seit 1980 im Besitz des Heimatvereins Gehlenberg-Neuvrees-Neulorup e.V..

Nachdem im Jahre 2008 das Gelände neben der Mühle (ehemalige Sägerei Schute) erworben wurde, hat der Heimatverein gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft Gehlenberg e.V. und vielen freiwilligen Helfern zunächst das Backhaus (Baujahr 1927) vollständig renoviert. Im Steinbackofen wird jetzt wieder Brot gebacken, Toiletten wurden gebaut, ein Aufenthaltsraum und ein Heimatmuseum sind fertiggestellt. In der ehemaligen Sägerei können die vorhandenen Sägen wieder benutzt werden. Außerdem sind dort alte landwirtschaftliche Maschinen sowie Geräte aus handwerklichen Berufen (Tischler, Stellmacher, Drechsler, Schuster, Schmied usw.) ausgestellt.

Im Außenbereich können eine alte Fachwerkschule, ein Göpel, eine Klutenhütte, ein Einsiedlerhaus, eine Wagenremise sowie ein Ringofen und Trockenschuppen der ehemaligen Ziegelei besichtigt werden.

Öffnungszeiten

Führung und Besichtigung auf Anfrage möglich.

Lage & Anfahrt – so kommen Sie zu uns

Adresse

Mühlenstraße 5
26169 Friesoythe-Gehlenberg

Ansprechpartner

Friesoythe-Gehlenberg - Kulturzentrum Mühlenberg
Heimatverein Gehlenberg-Neuvrees-Neulorup e.V., Herr Olliges